Namasté: indische Begrüßungsform; ich begrüße und verbeuge mich respektvoll vor dir und dem göttlichen Funken in dir


Asana: Körperhaltungen


Ayurveda: traditionelle indische Gesundheits- und Heilslehre


Pranayama: Atemübungen


Prana: universelle Lebensenergie


Mudra: Hand- und Fingerhaltungen, um die Energien zu lenken


Bhandas: Energetische Verschlüsse


Chakras: Energiezentren


Vinyasa: Bewegungsabfolge in Kombination mit dem Atem


Meditation: In sich gehen, in der Stille des Geistes verweilen


Sanskrit: altindische Sprache


Shanti: (spiritueller) Friede


OM: Das Sanskrit-Alphabet beginnt mit O und endet mit M, das heißt, dass mit dem OM alles was mit Worten ausgedrückt werden kann, gesagt ist. Frei übersetzt bedeutet es: alles was gewesen ist, was ist und was noch sein wird. Das Om ist in Indien heilig und gilt auch als Urlaut, als erste Vibration mit der die Schöpfung begann.


SHANTI OM: innere Friede